Dienstag, 29. Mai 2012

Success Story Seitz + Partner


Wie gewohnt stellen wir auch in diesem Monat eine Success Story von CIPHRON vor. Dieses Mal geht es um die Steuerberatungsgesellschaft Seitz + Partner.

Das Unternehmen firmierte über 70 Jahre unter dem Namen Seitz + Seitz Steuerkanzlei. Da sich in den letzten 10 Jahren die Steuerberatungstätigkeit enorm gewandelt hat, wollte die Kanzlei Kompetenzen zusammenführen und jedes Feld im neuen verbreiterten Aufgabenspektrum abdecken.
Aus diesem Grund formte man aus der Seitz + Seitz Steuerkanzlei die Seitz + Partner Steuerberatungsgesellschaft. Das neue Unternehmen ist jetzt schon über zwei Jahre aktiv am Markt.

Die Tradition ist die Basis auf der das Unternehmen neue Strukturen schafft. Schon immer haben sich die Mitarbeiter mit dem Unternehmen identifiziert. Mitarbeiter arbeiten teilweise schon in der zweiten Gerneation bei Seitz + Partner. Ähnlich verhält es sich mit der Zusammenarbeit mit Mandanten. Man arbeitet bewusst nachhaltig.

Die IT ist seit vielen Jahren gewachsen und hat sich bewährt. Aber sie hielt den neuen Anforderungen der Steuerberatungsgesellschaft nicht mehr stand! Speziell die alte Telekommunikationsanlage entsprach nicht mehr den Ansprüchen der Gesellschaft.

Vorhanden war eine alte Siemensanlage. Damit funktionierte die externe und interne Kommunikation reibungslos, aber nur in Zusammenhang mit einem lang gültigen Lizenz- und Wartungsvertrag.
Jedoch schauten sich die Partner das Preis-Leistungsverhältnis an. Dieses entsprach nicht mehr Ihren Vorstellungen.

Die Gesellschaft wächst nicht nur, sie verändert sich auch in ihrer Struktur. Demzufolge konnten die Wenigsten mit der alten Telekommunikationsanlage professionell, zeitgemäß und kostengünstig kommunizieren.

Voraussetzungen für eine neu Telefonanlage waren:
  • es sollte nicht regelmäßig nachgebessert werden müssen
  • es sollten keine teuren Einzelmodule integriert werden müssen
  • es sollte keine langfristig bindenden Verträge geben
  • Wartungsarbeiten sollten in gewissen Umfang intern erledigt werden können

Die Partner sondierten den Telekommunikationsmarkt. Doch die Angebote der Großunternehmen waren nicht ausreichend flexibel bzw. kostengünstig

Man erkannte schnell, dass es mit Standardlösungen nicht getan war. Das Unternehmen recherchierte nun auf anderen Wegen. Stichwort hierbei war VoIP. Durch eine persönliche Referenz wurde man auf die Firma CIPHRON und damit auf das Gebiet der OpenSource Lösungen aufmerksam. Schnell kam es zu ersten Gesprächen. Wie diese Gespräche ausgingen und welche Lösung entwickelt wurde, könnt ihr hier weiterlesen.

Keine Kommentare: